Fragen und Antworten

*in Bearbeitung *

Wenn Ihr am Anfang Eurer Planung steht, habt Ihr neben dem aufgeregten Kribbeln im Bauch ganz schnell vor allem Fragezeichen über Fragezeichen vor Augen.

Ich versuchen hier einfach mal, in loser Reihe die mir am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten.

  • Müssen wir vor der Freien Trauung zum Standesamt?
    • Die standesamtliche Trauung ist in Deutschland die Grundlage für die Änderung Eures Familienstandes, unter Umständen auch Eures Namen  – und der Steuerklasse. Daher gehen viele Paare vorher zum Standesamt. Soll die Freie Trauung vor allem für Euch eine symbolische Zeremonie sein, die Eure Liebe, Eure Beziehung manifestiert, dann ist eine standesamtliche Hochzeit nicht nötig. Bitte beachtet aber, dass ich Euch nicht zu „rechtlich verbundenen Eheleuten“ erkläre, denn genau diese Formulierung, und auch ähnlich klingende Worte sind allein den Standesbeamten vorbehalten.
  • Wo findet die Freie Trauung statt?
    • Dort, wo Ihr möchtet 🙂 Ihr sucht Euch die Location aus, und ich komm genau dahin.
  • Können wir auch draußen heiraten?
    • Klar. Eine Freie Trauung im Freien ist wunderbar und hat einen ganz eigenen, besonderen Zauber
  • Aber…
      • Genau. Aber – was ist, wenn es regnet, schneit, stürmt, Wüstenhitze auf Winterwind trifft? Bitte bitte plant immer eine Wetter-Alternative mit ein. Wetter ist einfach nicht planbar. Ich bin zwar maximal spontan und flexibel, aber ich kann kein Wetter hin- oder wegzaubern. Klärt diese Frage unbedingt mit der Location, in der Ihr feiern möchtet.
  • Was brauchen wir für die Zeremonie?
    • Gar nicht so viel. Sitzmöglichkeiten für Eure Gäste. Bierbänke, Stühle, Strohballen… Worauf Ihr Lust habt und die Gäste sitzen können. Stühle/Bank oder ähnlich Schönes für Euch als Brautpaar, einen kleinen Tisch für den Brautstrauß, die Ringe, meine kleine Rednermappe, vielleicht für Kerzen und ein bisschen Deko ;-). Das war`s.
  • Wie lange dauert die Zeremonie?
    • Abhängig von der individuellenen Gestaltung des Ablaufes für Euch dauert eine Zeremonie meist zwischen 40 – 50 Minuten. Vom Einzug des Brautpaares bis zu Eurem Auszug, mit Eheversprechen und Ringtausch, mit Liedern und der Ansprache.
  • Verheiratest Du auch homosexuelle Paare?
    • Ja. Natürlich. Mir ist es wirklich ehrlich völlig egal, ob Ihr schwul, lesbisch, hetero unterwegs seid. Mir ist es maximal wichtig, dass Ihr Euch liebt.
  • Müssen wir –
    • STOP!! Ihr MÜSST gar nichts. Es gibt Dinge, sich anbieten, die naheliegend sind. Es gibt Dinge, die nicht praktikabel sind. Es gibt Dinge, dich ich wichtig find. Aber am Wichtigsten ist, dass es EURE Trauung wird, so wir IHR es Euch wünscht. Auf dem Weg dahin begleite ich Euch sehr gern.
  • Weitere Fragen-Antworten folgen 🙂 Habt IHR Fragen, die ich hier beantworten soll? Dann gern als Kommentar unter dieser Seite.

Kommentar verfassen